Pinzgauer Rind Pinzgauer Rind Pinzgauer Rind Pinzgauer Rind
Pinzgauer Rind
German
English
09.02.2017

917. Versteigerung in Maishofen

BIO-Kühe - begehrte Ware!!

Drittkalbskuh ZITHA von Manfred Nindl, Schranzlern, Hollersbach

Drittkalbskuh ZITHA von Manfred Nindl, Schranzlern, Hollersbach

Nach wie vor ungebrochen gut ist die Nachfrage nach qualitativen BIO-Kühen. Sie waren es, die bei der 917. Versteigerung für an ansprechendes Preisniveau sorgten.

An der Spitze stand mit € 2.280 die überzeugende Drittkalbskuh ZITHA (V.Benni, 52,5%RF, 37 kg Milch) von Manfred Nindl, Schranzlern in Hollersbach, die von Gerhard Pichler in Adnet ersteigert wurde.

Einen beachtlichen Preis von € 2.100 verbuchte Anton Scharler, Ottacher in Hollersbach für Drittkalbskuh SEIL (V.Bimark, 37,4%RF, 26 kg Milch), die zu Martin Siller nach Vigaun wechselte.

Mit € 2.060 den höchsten Zuschlag bei den Reinrassigen erzielte die Zweitkalbskuh SALZBURG (V.Massa, 28 kg Milch) von Hubert Eder, Bachseit in Bruck. Die formatvolle, sehr edle Pinzgauerin wurde von Annemarie Grünbacher, Jagerst in Waidring/T. erworben.

Die Riege der Jungkühe wurde von drei Tieren von Dr. Wolfgang Porsche, Schüttgut mit € 1.900 (V.Fageno Red, 30 kg Milch, angek. von Fa.Schalk, Eichkögel), € 1.700  (V.Brutus, 25 kg Milch, angek. von Fa. Schneeberger, Zell/Ziller) und € 1.680 (V.Lamour, 25 kg Milch, angek. von Christian Heugenhauser, Saalbach) angeführt.

Bei den Zuchtkälbern behauptete sich mit € 540 ein reinrassiges LUSTER x RITZL-Kalb von Alois Bacher, Radler in Mühlbach/Pzg. Angekauft wurde das gut entwickelte Jungtier von Christian Kaserer, Oberkreidl in Wald/Pzg.


Durchschnittspreise:

Zuchtkälber: (12 aufgetrieben, 10 verkauft)
424,00

Kühe in Milch: (17 aufgetrieben, 12 verkauft)
A: 1.716,67

Jungkühe in Milch: (14 aufgetrieben, 13 verkauft)
A: 1.555,56
B: 1.020,00
Nutzvieh: 1.060,00
Gesamt:1.396,92


Allen Käufern wünschen wir viel Glück und Freude mit dem neuen Herdenbestand und laden herzlich zur ersten der beiden Märzversteigerungen - am Donnerstag, 2. März in Maishofen!

 

 




© 2017 Arbeitsgemeinschaft Pinzgauer Rinderzuchtverbände